50 Jahre - Tennis - TSV Betzingen

1970 - 2020

Rückblick

KURZ-CHRONIK DER TENNISABTEILUNG

50 Jahre Tennisverein TSV Betzingen – das bedeutet „100 % Tennis“

In unserer kleinen Chronik haben wir die Meilensteine der vergangenen 50 Jahre zusammengestellt, denn „Nur wer die Vergangenheit kennt, hat eine Zukunft“. Zitat von Wilhelm von Humboldt (1767-1835)

Sicherlich könnte hier noch viel mehr an Ereignissen vermerkt werden, jedoch soll dies nur eine kurze Zeitreise darstellen. Eine umfangreiche Chronik ist in der Festschrift „40 Jahre Tennis“ und in der Jubiläumsschrift des Hauptvereins „125 Jahre TSV Betzingen e.V. 1889″ nachzulesen.

1970-1977 Dr. Herrmann Leibßle †
1977-1982 Dr. Herrmann Haage †
1982-1987 Adam Lebherz †
1987-1989 Willy Reiher
1989-1994 Jürgen Epp †
1994-2004 Rolf-Jürgen Honer †
2004-2009 Jürgen Neumann
seit 2009 Tim Hummel

1970 – DIE TENNISABTEILUNG ENTSTEHT

Abteilungsleiter 1970 – 1977
Dr. Hermann Leibßle †

18. September 1970
Aus der Taufe gehoben wurde die Tennisabteilung von Dr. Hermann Leibßle. Bezirksbürgermeister Dr. Dieter Kemmler hatte diese Sportart schon 1963 in Betzingen eingeführt, als er bei seinem Haus einen eigenen Tennisplatz gebaut und viele begeisterte Tennisspieler um sich geschart hatte. Aus dieser Gruppe ist der heutige Tennisclub als Abteilung unseres Vereins hervorgegangen, weil damals nur der TSV Betzingen bereit war, ein ursprünglich für den Ausbau seiner Leichtathletikanlage vorgesehenes Areal von 1,3 Hektar für den Bau der Tennisplätze zur Verfügung zu stellen.

1. Oktober 1971
Drei Tennisplätze wurden der Tennisabteilung feierlich übergeben. 50.247,95 DM hatten die drei Plätze damals gekostet. Geschaffen und finanziert von 129 Tennismitgliedern.

1973
Die Mitglieder der Tennisabteilung leisteten über 1000 Arbeitsstunden für den Bau eines „Tennishäusles“ ab, welches im Mai 1974 mit der Platzeröffnung eingeweiht wurde. Die Bauleistung betrug damals 90.000 DM.


Abteilungsleiter 1977 – 1982
Dr. Hermann Haage †

Juli 1977
Die Einweihung von zwei weiteren Tennisplätzen ermöglichte der Tennisabteilung, weitere Mitglieder aufnehmen zu können.

1. Oktober 1979
Nach nur 16 Wochen Gesamtbauzeit wurde die Tennishalle mit zwei Spielfeldern am 01.10.1979 termingerecht eröffnet.


Abteilungsleiter 1982 – 1987
Adam Lebherz †

1984
Grunderneuerung der Freiplätze. Eine neue Drainage wird verlegt.

1985
Ein Erweiterungsbau des Tennishäusles sorgt für mehr Komfort im Küchen- und Sanitärbereich. 1982 werden die legendären Tennisbälle in der Listhalle durch Adam Lebherz ins Leben gerufen.


Abteilungsleiter 1987 – 1989
Willy Reiher

1987

Höchster Mitgliederstand seit Gründung der Abteilung mit 470 Mitgliedern. Verpflichtung von neuen Trainern wie Heidi Eisterlehner und Milan Manic.


Abteilungsleiter 1989 – 1994
Jürgen Epp †

1993
Austausch des kompletten Hallenbodens.


Abteilungsleiter 1994 – 2004
Rolf-Jürgen Honer †

November 1998
Die geplante Zwangsbewirtung, initiiert von Rolf-Jürgen Honer, wurde mehrheitlich von den Mitgliedern abgelehnt.

1995
Eine Brandstiftung entfachte einen Großbrand im Reifenlager der Firma Gummi-Reiff neben den Sportanlagen des TSV Betzingen. Nur eingeschränkt konnte nach Löschung des Brandes der Spielbetrieb auf den Tennis- und Fußballplätzen durchgeführt werden. Während der Sportplatz neben dem Reifenlager durch den Feuerwehreinsatz durch Spurrillen stark beschädigt und nur teilweise bespielbar war, griff der Brand zwar nicht auf die Tennisanlage über, richtete aber großen Schaden durch Rußablagerungen auf der gesamten Tennisanlage an.

1998
Aufstieg der Herrenmannschaft in die Verbandsklasse.


Abteilungsleiter 2004-2009
Jürgen Neumann

2005
Umbau des Tennishäusles. Komplettsanierung des Aufenthaltsraumes und Außenanstrich des Tennishäusles. Die Räume wurden im Landhausstil einge­richtet und laden mit einer großen Terrassentüre und freiem Blick auf die Plätze zum Verweilen ein.

September 2008
Dringende Erneuerung des Hallenteppichs in der Tennishalle. Große geflickte Stellen auf dem Boden wiesen bereits auf den notwendigen anstehenden Wechsel hin. So konnte nach einer langen Produktfindungs- und Vergleichs­phase der angebotenen Beläge eine Entscheidung getroffen werden. Bereits zur Wintersaison 2008 konnte auf einem besonders gelenkschonenden Hallenboden der Firma Schöpp gespielt werden.

Dezember 2009
Auf Grund des demographischen Wandels und Mitgliederabwanderungen ist ein Mitgliederstand in der Tennisabteilung von nur noch 208 Personen zu verzeichnen.


Abteilungsleiter 2009 – bis heute
Tim Hummel

Sommer 2012
Einbau der neuen Hallen-Heizungsanlage im Jahr 2012 durch die Firma Ulmer.

28. Juli 2013
Ein gewaltiger Hagelsturm machte auch nicht vor der Infrastruktur des Vereins halt. Während die Schäden am Clubhaus mit etwa 33.000 Euro beziffert wurden, betrug die Schadenssumme an der Tennishalle ca. 150.000 Euro.

September 2013
Der erst 2008 verlegte Teppichboden, musste auf Grund des Wassereintritts durch den Hagelschaden am Dach komplett erneuert werden. Die Kosten in Höhe von 20.000 Euro wurden von der Versicherung übernommen. Auch eine Teilerneuerung des Hallendachs musste vorgenommen werden.

22. September 2014
Komplettaustausch der Hallenlampen in moderne LED-Lampen durch die Firma ecobility GmbH. Durch diese Umstellung konnten rund 40% der Energiekosten eingespart werden. Eine Amortisation der Anschaffungskosten war in absehbarer Zeit zu erwarten.

September 2014
Umstellung auf ein Online-Buchungssystem in der Halle. Die alten Papierpläne hatten ausgedient, ab 1.10.2014 konnten die Plätze direkt von zu Hause online gebucht werden. Auch die Lichtanlage wurde über das Belegungsverfahren gesteuert. Nun war die Halle nur bei gebuchten Stunden beleuchtet. Zusätzlich wurde an der Außentüre eine elektronische Schließanlage angebracht.

2014
125 Jahre TSV Betzingen 1889 e.V. Großes Jubiläumsjahr.

Sommer 2015
Erstmalig fand das 5-tägige Großturnier „Nordraumcup“ auf der Tennisanlage statt. Mit geballter Manpower aus den Mitgliederreihen, konnte dieses 5-tägige Riesenevent bestens gestemmt werden.

Frühjahr 2017
Einbau einer elektronisch gesteuerten Bewässerungsanlage (Spritzanlage) auf den sieben Tennisplätzen durch die Firma Garten-Moser. Hier wurde einem langgehegten Wunsch der Mitglieder Rechnung getragen. Die Finanzierung von 60.000 Euro wurde auf Antrag vom Württembergischen Landessportbund (WLSB), der Stadt Reutlingen und aus Rücklagen der Tennisabteilung finanziert.

Sommer 2018
Der gesamte vordere Bereich der Freiplatzanlage wurde mit Zäunen verschlossen. Damit wurde von der Tennisabteilung auf eine immer wiederkehrende Diebstahl- und Vandalismusserie reagiert.

Oktober 2018
Eine moderne Steuerung der Heizungsanlage durch das Online-Buchungssystem wurde eingebaut. Das bisherige Dauerheizen der kompletten Halle fiel dadurch weg. Durch dieses „intelligente Heizungssystem“ wurde die Tennishalle mit einem Durchschnittswert von 16°C nur bei Belegung beheizt. Unnötige Heizungskosten bei einer Nichtbelegung fielen weg. Die Energieeinsparkosten beliefen sich auf 35 % im Jahr.

Frühjahr 2019
Eine digitale Schließanlage wurde auf der Freiplatzanlage eingebaut. Mit einer AirKey App können Tore und Türen geöffnet werden. Durch die zielgenaue Steuerung der möglichen Zutritte auf die Anlage konnten die alten Schlüssel teilweise abgeschafft werden.

2020
50 Jahre Tennisabteilung TSV Betzingen.


GALERIE

© 2021 50 Jahre – Tennis – TSV Betzingen

Impressum   Datenschutz  Website